Schriftwechsel mit der FINNERN GmbH
(Marke Schmusy)

12.12.2003 - 13.01.2004
Zum Inhaltsverzeichnis

Mein 1. Brief an die Finnern GmbH
Was enthält "Schmusy feine Katzenkost"?

12.12.2003

Sehr geehrte Damen und Herren,

bereits seit einiger Zeit füttere ich meinen Katzen regelmäßig Schmusy "Feine Katzenkost" (Fleisch und Fisch in den 400g Dosen) und habe dieses Futter bisher auch an Freunde und Bekannte weiterempfohlen.

Mich hat an diesem Futter überzeugt, daß es laut Ihren Angaben keine Farb- oder Konservierungsstoffe enthält, frei von Zuckerzusätzen ist und ohne Beimengung von pflanzlichen Anteilen wie Eiweißextrakten oder Nebenprodukten hergestellt wird. Außerdem war mir sympathisch, daß es nicht wie viele andere Sorten eine breiartige Konsistenz hat, der man die Bestandteile nicht mehr ansieht, sondern aus groben, erkennbaren Stücken von Fleisch und Innereien besteht, an denen eine Katze auch noch etwas zu kauen hat.

Vor wenigen Tagen nun erzählte mir eine Bekannte, daß sie von ihrem Katzenfutter (eine andere Sorte, der Name spielt hier keine Rolle) ein Stückchen probiert hatte und festgestellt hatte, daß es völlig versalzen schmeckte. Dabei wurde mir bewußt, daß auch Schmusy "Feine Katzenkost - Fleisch" von Geruch (ähnlich Corned Beef) und Aussehen (dunkelrot) stark an Pökelfleisch erinnert.

Ich habe also gestern selbst ein Stückchen Schmusy "Feine Katzenkost mit Lamm in Jelly" probiert. Es war so salzig, daß ich nicht eine halbe Dose davon hinunterbekommen hätte, ohne dazu Brot oder Salat o.ä. zu essen - und davon soll jede meiner Katzen eine ganze Dose täglich als Alleinfuttermittel fressen? Wird nicht immer davor gewarnt, Katzen stark gewürzte oder salzige Speisen zu geben? Dieses Katzenfutter entspricht nach meiner Schätzung im Salzgehalt einem Leberkäse oder einer Dosenwurst.

Deshalb nun meine Fragen:

Setzen sie diesem Futter Kochsalz und Pökelsalze zu, und wenn ja welche (Nitrate, Nitrite, als Natrium- oder Kalium-Salz) und in welchen Mengen?

Warum tun Sie das?

Welche weiteren Salze und Mineralstoffe setzen sie diesem Futter zu?

Gehören die Pökelsalze (E-Nr: E249, E250, E251 und E252) nicht zu den Konservierungsstoffen, die deklariert werden müssen?

Wie hoch schätzen Sie die Gefahr ein, daß sich beim Erhitzen dieser Dosen krebserregende Nitrosamine bilden?

Setzen Sie dem Futter irgendwelche Stoffe zu um die Bildung von Nitrosaminen zu verhindern oder zu verringern (z.B. Vitamin C)?

Setzen Sie dem Futter überhaupt irgendwelche Vitamine zu (auf dem Etikett ist nichts derartiges deklariert) und wenn nein, warum glauben Sie darauf verzichten zu können?

Gelten Ihre diesbezüglichen Antworten genauso für Schmusy "Feine Katzenkost - Fisch" und wenn nein, wo liegen die Unterschiede?

Bitte senden Sie mir wenn möglich außerdem die detaillierte chemische Analyse für Schmusy "Feine Katzenkost - Fleisch" und Schmusy "Feine Katzenkost - Fisch" mit Angaben zum Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, ungesättigten Fettsäuren und Taurin. Vielen Dank!

Dies ist ein offener Brief, den ich in gleichem Wortlaut zusammen mit Ihrer Antwort auf meiner Homepage www.kretakatzen.de veröffentlichen werde.

Mit freundlichen Grüßen

Ursula Thermann

Zum Inhaltsverzeichnis

/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======

Mein 2. Brief an die Finnern GmbH
Um Antwort wird gebeten...

18.12.2003

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 12.12.2003 habe ich anliegende Nachfrage an Sie gerichtet. Leider habe ich bisher weder eine Antwort noch eine Empfangsbestätigung erhalten. Darf ich noch mit Ihrer Stellungnahme rechnen? Wenn nicht, werde ich diesen Text auch ohne Ihren Kommentar auf meiner Homepage sowie in den mir bekannten Katzen-Foren veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen

Ursula Thermann

(Im Anschluß eine Kopie meines Schreibens vom 12.12.2003)

Zum Inhaltsverzeichnis

/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======

Erste Reaktion der Finnern GmbH
19.12.2003

Sehr geehrte Frau Thermann,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 12.12.03. Wir bedauern, dass Sie mit unserer SCHMUSY Fleisch-feine Katzenkost nicht zufrieden gewesen sind.

Ihre Reklamation haben wir an unsere Produktionsabteilung weitergeleitet.

Konservierungsmittel werden bei Naßfutterprodukten nicht benötigt, weil es sich hierbei um sog. Vollkonserven handelt, d.h. das Produkt wird in der geschlossenen Dose über einen bestimmten Zeitraum gegart.

Da Katzenfutter für die menschliche Zunge eher fade schmeckt, wundert uns der von Ihnen empfundene salzige Geschmack sehr.

Um der Angelegenheit allerdings genauer nachgehen zu können, möchten wir Sie bitten, uns die genaue Sorte und die Codierung mit Mindesthaltbarkeitsdatum aufzugeben, weil sich nur daran die Produktionscharge erkennen lässt.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüssen
FINNERN GMBH

i.A. Vorname Nachname

Zum Inhaltsverzeichnis

/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======

Mein 3. Brief an die Finnern GmbH
Die angeforderten Chargen-Nummern und weitere Fragen

19.12.2003

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Da ich noch einen reichlichen Vorrat an Schmusy im Keller habe ist es für mich kein Problem, alle Sorten einem Geschmackstest zu unterziehen und Ihnen das Ergebnis sowie die Chargen-Nummern zu nennen.

3 Sorten Dosenfutter (Januar 2004)
Vorne: Schmusy - mit Truthahn
Hinten links: Kattovit - Low Calorie
Hinten rechts: Coshida - mit Geflügel (LIDL)
Bisher habe ich die Sorten "mit Lamm in Jelly" (01.07.2005/07:38) und "mit Hühnchen in Jelly" (04.08.2005/10:15) gekostet, davon die Sorte mit Lamm zweimal. Die Kostproben aus der zweiten Lamm-Dose sowie aus der Hühnchen-Dose schienen mir nicht ganz so salzig zu sein wie die erste, salzig waren aber alle drei. Geschmack und Salzgehalt entsprechen nach meiner Schätzung in etwa einem Corned Beef. Die Unterschiede im Salzgehalt der einzelnen Kostproben könnten an einer nicht ganz gleichmäßigen Durchmischung liegen.

Da auch Corned Beef unter Zusatz von Pökelsalzen hergestellt wird liegt für mich der Verdacht nahe, daß auch Schmusy Pökelsalze enthält. Wie erklären sie sonst die dunkelrote Farbe dieses Futters, während andere Futtersorten von vergleichbarer Konsistenz (Whiskas, Felix, Schah/Aldi) eine braune Farbe haben?

Ich bedanke mich für Ihre Bemühungen, zur Aufklärung dieser Fragen beizutragen.

Mit freundlichen Grüßen

Ursula Thermann

Zum Inhaltsverzeichnis

/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======
/\ /\
( .". )
======

Mein 4. Brief an die Finnern GmbH
Quietschmaus reagiert mit Hautausschlägen und Ekzemen

13.01.2004

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine besten Wünsche für ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Es ist nun bereits über einen Monat her, daß ich meine erste Anfrage bezüglich des Inhalts von "Schmusy feine Katzenkost - Fleisch" an Sie gerichtet habe. Leider haben Sie bisher keine meiner Fragen betreffend die Inhaltsstoffe und Analysedaten beantwortet.

Ich habe inzwischen sämtliche Sorten durchprobiert, einige davon mehrmals aus verschiedenen Dosen (derselben Charge). Alle waren eindeutig salzhaltig und hatten einen typischen Corned-Beef-Geschmack. Außer den bereits in meiner letzten Mail erwähnten Sorten "mit Lamm in Jelly" (01.07.2005/07:38) und "mit Hühnchen in Jelly" (04.08.2005/10:15) waren dies die Chargen "mit Truthahn in Jelly" (01.07.2005/15:14), "mit Rindfleisch in Jelly" (08.04.2005) und "mit Kaninchen in Jelly" (14.08.2005/10:38).

Aber es handelt sich hier nicht um ein Problem einer einzelnen Charge sondern prinzipiell um die Rezeptur dieser Marke. Dazu kommt, daß sich bei mir zunehmend der Verdacht erhärtet, daß "Schmusy feine Katzenkost - Fleisch" zumindest teilweise mit verantwortlich ist für die allergischen Hautkrankheiten meiner Katze Quietschmaus.

Quietsch mit Ekzem am Hals (Januar 2004)
Quietsch hat sich am Hals aufgekratzt.
Rot umrandet ist die Stelle, wo sie
vor einem Jahr ein nässendes Ekzem
hatte. Heute ist dort eine kahle Stelle.
Quietschmaus war bereits im Sommer 2002 (auch damals fütterte ich hauptsächlich Schmusy) an eosinophilem Granulom erkrankt, im Herbst/Winter 2002 kam noch ein nässendes Ekzem im Genick dazu. Nach einer monatelangen, kostspieligen Behandlung, zuerst beim Tierarzt und dann beim Tierheilpraktiker, waren im Spätsommer 2003 alle Hautsymptome abgeheilt. Dazu muß ich aber erwähnen, daß ich parallel dazu seit Januar 2003 nur noch Diätfutter der Marken Kattovit, Integra und Miamor gefüttert hatte.

Etwa 3 Monate nach Ende der homöopathischen Behandlung, also etwa Anfang Dezember, begann sich Quietschmaus wieder am Hals aufzukratzen, nur wenige Zentimeter von der Stelle entfernt, an der sie bis Mai/Juni 2003 das nässende Ekzem gehabt hatte. Die aufgekratzte Stelle nässte und blutete genauso wie dieses Ekzem.

Ich war verzweifelt und versuchte herauszufinden, was die Ursache für den erneuten Ausbruch der Krankheit war. Zuerst hatte ich den neu in den Speiseplan aufgenommenen Joghurt (Milch-Allergie?) im Verdacht, dann das rohe Rindfleisch. Ich strich beides von ihrem Speisezettel, aber sie kratzte sich weiter, daß das Blut spritzte.

Dann kam mir, daß ich im Herbst begonnen hatte, das Diätfutter schrittweise wieder durch Schmusy zu ersetzen. Seit 10 Tagen bekommt sie nun ein anderes Dosenfutter, wenn ich meinen anderen Katzen Schmusy füttere. Seither hat sie sich nicht mehr aufgekratzt, die Stelle heilt jetzt langsam wieder zu. Andere Maßnahmen (Medikamente o.ä.) habe ich nicht getroffen.

Sie werden verstehen, daß ich herausfinden möchte, was dieses Futter enthält, das bei meiner Katze derartige Reaktionen hervorruft. Da sie offensichtich nicht gewillt sind, mir Ihre Analysedaten zur Verfügung zu stellen, werde ich mir diese wohl auf andere Weise beschaffen müssen. Ich habe bereits begonnen mich darum zu kümmern.

Dies ist ein offener Brief, den ich in gleichem Wortlaut auf meine Homepage www.kretakatzen.de unter Katzen-Ernährung/Dosen- und Trockenfutter gestellt habe. Sollte ich doch noch eine Antwort von Ihnen erhalten, werde ich diese an gleicher Stelle ebenfalls veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen

Ursula Thermann

Zum Inhaltsverzeichnis


www.kretakatzen.de 03.02.2004 Top